Menu
Menü
X

Wie wir Advent mit euch feiern möchten -> Video

Wie wir den Advent mit euch feiern möchten

Liebe Gemeinde, zwei Herzen schlagen in meiner Brust.
Das eine Herz möchte Ihnen sagen: „Endlich feiern wir wieder Gottesdienste! In der Kirche! Ist das nicht wunderbar?“
Das andere Herz möchte Ihnen sagen: „Ich weiß, um die vielen Menschen, die jetzt an anderer Stelle nicht Advent feiern dürfen, können oder denen einfach nicht zum Feiern zu Mute ist.“
Beide Herzen schlagen nicht im Einklang miteinander und beiden Herzen tut der Ausruf des anderen weh. Wir als Kirchenvorstand sind uns sehr bewusst darüber, dass sich die Gesellschaft, ja auch der Ort Wöllstadt in diese zwei Herzen, diese zwei Lager geschlagen hat. Wir sind uns der Sorge um die immer näher rückenden Gefahr der Ansteckung sehr bewusst.

Trotzdem sehen wir uns denjenigen über berufen, die in dieser Zeit in das Haus Gottes treten möchten.
Deshalb haben wir beschlossen in der Adventszeit die Tore der Kirche wieder zu öffnen. In sehr sehr unterschiedlichen Formen, die hoffentlich alle Menschen auf die eine oder andere Art erreichen.

Hier die kurze Erklärung zu unseren Angeboten:
Am 1. und 4. Advent werden wir von 10Uhr- 12Uhr eine offene Kirche haben. Sie wird weihnachtlich geschmückt sein und von der Orgel gibt es musikalische Einstimmung in den Advent. Auf dem Altar werden kurze Andachten zum Mitnehmen liegen. Diese können gerne für sich und andere mitgenommen werden. Es besteht auch die Möglichkeit des persönlichen Gebets.
Bitte betreten Sie die Kirche möglichst Einzeln oder mit einem Mitglieder Ihres Haushaltes. Bitte tragen Sie sich beim Betreten in die ausliegende Liste ein. Alle generellen Hygieneregeln sind zu beachten.

Am 2. und 3. Advent werden wir um 10Uhr jeweils mit Pfr. Simba Burgdorf einen „normalen“ Adventssonntagsgottesdienst feiern. Hierfür gelten verschärfte Hygieneregeln: Bitte melden Sie sich im Büro per Mail oder Telefon an. Sie können Ihre Anmeldung gerne auf den AB des Büros sprechen. Wir haben in der Kirche derzeit etwa 45 Sitzplätze. Während des Gottesdienstes muss die Maske aufgesetzt bleiben, es wird keinen Gesang geben und die Kirche ist nicht geheizt und wird gelüftet.

Wem die Gottesdienste unter diesen Bedingungen nicht zusagen, dem legen wir wärmstens unsere Livestream- Angebote ans Herz. Sie können ganz einfach über unseren Youtube- Kanal die Gottesdienste online mitverfolgen. Gehen Sie einfach am entsprechenden Sonntag um 10Uhr auf YouTube und suchen Sie nach Kirchengemeinde Wöllstadt. Der Live-Stream sollte sich dann leicht finden lassen.
Wer es zu dieser Uhrzeit nicht schaffen sollte, der kann sich die Aufzeichnung im Nachhinein noch ansehen.
Wer keinen Zugang zum Internet hat, der kann die Predigt in gedruckter Form im Gottesdienst mitnehmen. Auf Anfrage schicken wir die Predigt auch gerne zu.


Kurze Anmerkung zu Heilig Abend:
Die Planungen für Heilig Abend sind in vollem Gange. Wir können noch nicht ganz verkünden, was es geben wird, aber seid euch sicher: Wir werden Heilig Abend feiern. Auch in einer Form, in der wir alle gemeinsam feiern können. Habt noch ein paar Tage Geduld und lasst euch überraschen!

In diesem Sinne hoffen ich, dass sich die zwei Herzen doch noch irgendwie in Einklang bringen lassen. Dieses Weihnachten wird ein wenige holpern. Einiges wird schmerzhaft sein. Aber eines kann ich Ihnen versprechen:
Dieses Weihnachten wird anders, aber Gott bleibt derselbe!

In diesem Sinne,
Einen frohen Advent,
Ihr Pfarrer Simba Burgdorf

Ich melde mich zurück aus meiner sechsmonatigen Elternzeit!

Sommer
Pfr. Burgdorf

Liebe Gemeinde,

ich melde mich zurück aus meiner sechsmonatigen Elternzeit!
Vielen Dank für die vielen lieben Grüße und Ermutigungen, die mich in dieser Zeit erreicht haben und die mir diese Zeit als besonders wertvoll erschienen ließ! Danke für die diejenigen, die sich mit mir gefreut haben, dass ich die ersten Schritte meines Sohnes miterleben konnte, ihn nachts beim Zähnekriegen trösten konnte und ihn mittlerweile auch täglich in die KiTa bringen darf. Diese Dinge wären ohne Elternzeit für mich einfach verloren gewesen!

Danke für all diejenigen, die in dieser Zeit vermehrt Organisation und strukturelle Entscheidungen übernommen haben. Zu allererst Dank an Stefanie Lüdtke im Gemeindebüro, die jederzeit für alle Gemeindemitglieder die erste Ansprechstelle war und bleibt. Vielen Dank an die KV- Vorsitzende Anja Heier und Susanne Walter, die in meiner „Abwesenheit“ wirklich komplizierte und juristische Dinge für unsere Kirchengemeinde klären konnten! Einen herzlichen Dank an den Kirchenvorstand, der mir durch Online- KV- Sitzungen und schnellen, einfachen Telefonaten das Mitgestalten aus der Elternzeit heraus so leicht gemacht haben. Einen herzlichen Dank an die Konfirmanden, die ich jede Woche trotz Elternzeit betreuen durfte, zunächst noch in Anwesenheit, jetzt regelmäßig online. Vielen Dank für die Gestaltung einer Sonderausgabe Gemeindebrief! Und vielen Dank an alle, die den Erfolg der überregionalen Arbeit unseres Kooperationsraumes „KoNiWö“ verfolgt und unterstütz haben! Wir konnten aus meiner Elternzeit heraus einen wunderbaren überregionalen Jugendgottesdienst unter meiner Leitung gestalten und den Kooperationsraum nun durch viele aufwändige Telefonate und Absprachen auf sichere rechtliche Beine stellen. Danke auch für die Teilnehmer an den Treffen der Steuerungsgruppe im Kooperationsraum!

All diese Dinge wären mit meinen offiziellen 10% Restdienstauftrag nicht möglich gewesen, wenn wir als Gemeinde diese Zeit nicht gemeinsam angegangen wären.
Einen herzlichen Dank an alle Ideen, Anregungen und auch für die berechtigte Kritik, dass die Kirchengemeinde in den letzten Monaten ein wenig „heruntergefahren“ wirkte. Mir ist sehr bewusst, dass eine Gemeinde ohne aktive Pfarrperson manchmal nach außen nicht ganz so wirksam erscheint. Aber glauben Sie mir - wir sind als Kirchenvorstand und leitende Gemeindeglieder dauerhaft bemüht Sie mit all dem Guten zu versorgen, was unsere Botschaft in sich trägt. Wir versuchen gemäß allen Vorschriften und in gegenseitigem Respekt vor den Einschränkungen, die die Vereine ertragen müssen, ein Angebot zu gestalten, dass niemandem vor den Kopf stößt.

Ich freue mich nun, dass ich wieder in den 100%- Dienst zurückkehren kann. Ich habe die Zeit genossen, freue mich jetzt aber ebenso wieder in der Gemeinde voll „durchzustarten“ - was auch immer das unter den Corona- Bedingungen bedeutet.
Noch einmal werde ich nicht müde mich zu bedanken für alle die getane Arbeit und für all die Planungen, die wir jetzt im Advent und in Weihnachten genießen dürfen.

Ich bin mir sicher, dass wir uns in den kommenden Wochen auf irgendeine Weise sehen, hören, sprechen oder digital begegnen.
Auf allen Kanälen wünsche ich Ihnen nun erst einmal einen guten Start in den Advent und vor allem: Gottes schützenden Segen! Bleiben Sie gesund.

Simba Burgdorf

Fiesta Gottesdienst Online: Wie bekommst du Sicherheit in unsicheren Zeiten!?

Themenreihe: Vorbereitung auf ein gebrochenes Ostern Teil 1

Wegen Corona: Kirchliche Angebote entfallen.

Aufgrund der immer drastischer werdenden Maßnahmen haben wir uns nun entschlossen alle Veranstaltungen unserer Kirchengemeinde auf unbestimmte Zeit zu unterbrechen.
Die einzelnen Gruppen werden informiert. Gottesdienste finden vorerst nicht statt.

Bitte denkt dran: Kirche ist immer dort, wo Menschen lieben, beten, glauben - unabhängig, ob Gebäude offen haben oder nicht.

Das Gemeindebüro ist weiterhin besetzt, aber nicht geöffnet

Das Gemeindebüro wird auch während der kommenden Zeit zu den regulären Zeiten besetzt sein. Leider können wir den persönlichen Kontakt nicht ermöglichen. Alle normalen Abläufe werden weiterhin über das Telefon ermöglicht. Bitte schreiben Sie uns einfach an und rufen Sie kurz durch. Vielen Dank und bleiben Sie gesund.

 

 

 

19.30Uhr Glockenläuten und Gebet - Zuhause!

Wir sind Teil des #praythefuckhome!
Überall in Hessen werden um 19.30Uhr die Glocken geläutet und Menschen stellen bei sich - gut sichtbar- Lichter in die Fenster. Gemeinsam beten wir das Vater Unser und für alle Menschen, die direkt oder indirekt durch Corona betroffen sind.
Macht mit! Seid Licht dieser Welt!

 

 

Wir sind Young Clip Gewinner Juli 2019

Konfis sind Young Clip AWARD Gewinner

Die Konfirmandengruppe aus Wöllstadt in der Wetterau hat den YoungClip Videowettbewerb im Monat Juli gewonnen. Ihr Video zum Thema: „Was gönn’ ich mir?“ hat nicht nur die Jury, sondern auch die YouTube-Community überzeugt. Und die Jugendlichen sind von ihrem neuen Pfarrer Simba Burgdorf ganz begeistert. Kein Wunder.

Ganzer Artikel hier: unsere.ekhn.de/detail-unsere-home/news/konfirmandengruppe-aus-woellstadt-gewinnt-videowettbewerb-2.html

Näheres findet Ihr unter: www.youngclip.de

Direkt zum Video geht es hier:  youtu.be/ufe2KxTg1mk

top